Logo


Logo



Polstersteinbrech NCC
Glockensteinbrech

Saxifraga 'Isobel Young' Pflanze 2


Saxifraga NCC  'Isobel Young'

Saxifraga NCC  'Isobel Young'

Saxifraga NCC  'Isobel Young'


Sektion: Porophyllum
Eltern:  Auslese
Züchter:  Adrian Young

Beschreibung: Diese Pflanze ist ein Neuzugang. Er stammt aus einer anderen Quelle wie meine bis jetzt kultivierte Art. Das äußere Erscheinungsbild ist fast gleich. Der einzige Unterschied ist die Blühfreudigkeit und die Farbe. Diese Pflanze blüht intensiver und auch die Farbe mit dem intensiven Purpur ist anders.Auch neigt diese Pflanze zur Ausbildung einer Mehrblütigkeit an den Stängeln. Es sind bis zu 5 Blüten an einem Stiel. Ob seine Glockenblüten auch nach unten geneigt sind wird sich herrausstellen. Wegen dieser neuen Merkmale habe ich diese Pflanze in meine Beschreibung aufgenommen.
Der Ursprung scheint aber der selbe zu sein. Es handelt sich auch um eine Sämlingsauslese, die aber woanders vermehrt wurde.
Oder es ist eine Rückkreuzung mit Saxifraga x hornibrookii.
Diese Pflanze ist die bessere Art von den beiden. Eine wunderschöne Pflanze mit hohem Schauwert.

Geaueres über die Herkunft ist bei der ersten Pflanze von Glockensteinbrech NCC Saxifraga 'Isobel Young' Pflanze 1 nachzulesen.

Seine leuchtend purpurweinrote Farbe ist die am intensivstem leuchtende bei den mir bekannten Kabschias. Auch ihr auffälliger Blütenstand mit den nickenden Glockenblüten ist eine Attraktion.
Diese Hybride bildet kleine graugrüne bis silbrige Matten aus kleinen kalkverkrusteten Rosetten. Die Rosetten sind kugelig und haben spitze Blätter. Aus der Rosettenbasis bilden sich neue Rosetten. Mitte April erscheinen die bis zu 3cm langen, mit hellgrünen Blättern besetzten, Blütenstiele. Meistens befindet sich eine leuchtend weinrote nickende Glockenblüte am Stiel. Die Stängel sind belaubt und drüsig behaart. Die Anzahl der Blüten hängt mit den Bodenbedingungen und den Lichtverhältnissen zusammen, meistens befindet sich aber nur eine Blüte am Stiel. Die Blüten sind verhältnismäßig groß. Beim verblühen verblasst die Farbe der Blüten ins bläuliche.
Dieser Glockensteinbrech ist eine absolute Rarität. Er ist in meiner Sammlung der schönste Steinbrech. Mit diesem Steinbrech werde ich auch einige Zuchtversuche starten. Ich werde in den nächsten Jahren darüber schreiben.

Pflege:   Wir pflanzen die Staude an einen etwas absonnigen Platz hinter einen größeren Stein. Dadurch wird ein Austrocknen der Wurzel verhindert. Die Erde sollte genügend Kalkanteile haben. Zur Abdeckung der Erde am besten groben Flusskies verwenden. Die Pflanze ist vollkommen winterhart und benötigt aber leichten Frostschutz. Die Vermehrung erfolgt durch Teilung im Frühjahr. Vermehrung durch Samen ergibt aber meistens keine erbechten Pflanzen. Von einer Teilung im Herbst kann ich nur abraten, da die Pflanzen schlecht anwachsen.
Im Alter wird die Pflanze etwas langstielig und das Polster wird locker. Durch Unterfütterung mit Steinsplitt kommt er aber wieder in Form. Ich besitze dies Pflanze schon seit 1985 und habe sie schon oft durch Teilung vermehrt, obwohl sie nicht leicht zu pflegen ist.
Mehr Informationen über die Einteilungen der Steinbrechs gibt es auf der Infoseite

Seit 2015 habe ich auch noch eine Extraseite eingefügt. Da nicht alle Pflanzen im Freiland wachsen wollen, habe ich einen Teil dieser Pflanzen in Töpfe gesetzt. Diese Topfanlage wird von mir auf dieser Extraseite beschrieben. Für Gartenfreunde die sich dafür interessieren ist ein Besuch auf dieser Seite über Topfkulturen von Saxifragen zu empfehlen.
Seit 2016 habe ich mich entschlossen auch selbst einige Zuchtversuche zu starten. Über diese Arbeit werde ich in einem Zuchtbuch berichten. Einen ersten Eindruck kann man sich aber schon machen. Bitte besucht doch einmal diesen Bereich.

Saxifraga NCC  'Isobel Young'
Saxifraga NCC  'Isobel Young'


Saxifraga NCC  'Isobel Young'


Polstersteinbrechs 2012

Polstersteinbrechs
2012


Pflanzenliste
Pflanzenliste
Tagebuch
Tagebuch



Postfach

Gästebuch




Steingarten

Menü



zurück