Logo

Logo

Narzissen
Familie:  Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae)
Unterfamilie:  Amaryllidoideae
Gattung: Narcissus
Art:  Osterglocke

Beschreibung:  (auszugsweise Wikipedia-siehe Quellverweis)
Die Narzissen (Narcissus) bilden eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Amaryllidoideae innerhalb der Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae). Die Art Narcissus pseudonarcissus wird oft auch Osterglocke genannt. Der natürliche Verbreitungsschwerpunkt liegt in Südwesteuropa und Nordwestafrika. Nur wenige Arten kommen auch im Küstengebiet des östlichen Mittelmeers vor. Die Form der Laubblätter einer Narzisse reicht von linealisch bis riemenförmig. Bei einigen Arten wirken die Laubblätter fast grasartig oder sie sind gar stielrund. Blühstarke Narzissen haben drei, in seltenen Fällen sogar vier Laubblätter. Noch nicht blühfähige Zwiebeln bilden dagegen meist nur zwei Laubblätter aus. Bei den meisten Arten überragen die Laubblätter im ausgewachsenen Zustand den Blütenstängel. Bei wenigen Arten biegt sich das Laub während der Blüte in Richtung Boden. Am unteren Ende, knapp über dem Boden, werden die Blätter von zwei farblosen Scheidenblättern umfasst. Die Blattfarbe variiert zwischen mittelgrün und blaugrün. Bei im Frühjahr blühenden Narzissen vergilben die Blätter im Hochsommer und sterben ab, sobald die Samenkapseln reif werden.

Der Charme und die Schönheit der Narzissen schmücken den Garten im zeitigen Frühjahr. Die Vielfalt der Blüten reicht von winzigen Cyclamenformen mit zurückgezogenen Blütenblättern bis zu den mächtigen Trompetennarzissen. Viele dieser Sorten neigen zur Verwilderung. Sie bilden bei genügender Ruhe große Teppiche.

Pflege:  Die Standortanforderungen der einzelnen Narzissenarten sind sehr variabel. überwiegend bevorzugen sie jedoch saure Böden; einige wenige Arten wachsen allerdings auch auf Kalk, andere, wie etwa Narcissus scaberulus, wachsen auf Granitböden, die während der Wachstumsperiode sehr feucht sind, aber in den Sommermonaten vollständig austrocknen. Auch Narcissus dubius gedeiht nur in Regionen mit heißen und trockenen Sommern. Die auch in Deutschland wildwachsende Osterglocke schätzt dagegen kalkarme durchlässige Erde.


Eingliederung: Da auch diese Gattung sehr umfangreich ist, wurde sie in 12 Gruppen aufgeteilt.


1. Trompetennarzissen

Einzelblüten mit Röhren, die so lang wie die, oder länger als die Blütenblätter sind. Sie ragen dann vorne aus der Blüte heraus. Die Blütezeit ist der Vorfrühling bis Spätfrühling. Eine für den Steingarten geeignete Sorte ist die Mininarzisse Narcissus minor

2. Großkronige Narzissen

Die Krone der Einzelblüten entspricht etwa 1/3 der Blüte. Die Petalen sind aber gerade noch bedeckt. Die Blütezeit ist der Frühling

3. Kurzkronige Narzissen

Die meist einzelstehenden Blüten haben Kronen, die nicht länger als 1/3 der Petalen sind. Die Blütezeit ist der Frühling bis Frühsommer

4. Gefüllte Narzissen

Meist einzelne, gefüllte oder halbgefüllte große Blüten. Die Krone ist in viele Blättchen aufgelöst. Einige blühen in Büscheln mit 4 oder mehr Blüten. Die Blütezeit ist der Frühling bis Frühsommer Eine für den Steingarten geeignete Art ist Narcissus "Rip van Winkle"

5. Triandrusgruppe

Nickende Blüten mit kurzen, bisweilen geradstieligen Krönchen die schmale zurückgebogene Petalen haben. Meist 3-6 Blüten am Stängel. Die Blütezeit ist der Frühling

6. Cyclamineusgruppe

1-2 Blüten pro Stiel. Die Krone ist bisweilen angesetzt und länger als bei Gruppe 5. Die Petalen sind schmal, spitz und zurückgebogen. Die Blütezeit ist der Vorfrühling bis Spätfrühling

7. Jonquillengruppe

Süß duftende Blüten mit zwei und mehr Blüten am Stiel. Sie sind kurzkronig und die Petalen sind flach und ziemlich breit und rundlich. Die Blütezeit ist der Frühling. Für den Steingarten geeignete Arten sind die Narcissus jonquilla 'Suzy' und die Narcissus jonquilla 'Simplex'

8. Tazettengruppe

Kleine duftende Büschel von bis zu 12 Blüten je Stiel. Die Kronen sind klein, meist gerade. Die Petalen sind breit, meist spitzig. Die Blütezeit ist der Frühling oder der Spätherbst.

9. Poeticusgruppe

Blüten mit kleiner farbiger Krone und leuchtend weißen Petalen. 1-2 Blüten pro Stiel, die meist süß duften. Die Blütezeit ist der Frühling bis Frühsommer

10. Wildnarzissen

Meist einzelne Blüten. Sie variieren von winzigen Reifrocknarzissen mit trichterförmigen, geränderten Bechern bis zu stattlichen Trompetennarzissen. Sie blühen vom Frühherbst bis zum Frühsommer. Zu ihr werden auch die Stammformen von anderen Arten gerechnet.

11. Spaltkronige Narzissen

Meist Einzelblüten mit einer Krone die zu 1/3 oder länger aufgespaltet ist. Die Kronensegmente sind zurückgebogen und können gefranst sein.

12. verschiedene Narzissen

Diese Gruppe beinhaltet Hybriden der verschiedensten Zwischenformen der Blüten. Auch Hybriden der Reifrocknarzissen sind hier eingeordnet. Die Blütezeit ist der Frühling




Auf eine Einzelbeschreibung der Pflanzen habe ich verzichtet. Die Pflegehinweise sind aus den Gruppenbeschreibungen ersichtlich.



1. Trompeten
Narzissen

Einzelblüten mit Röhren, die so lang wie die, oder länger als die Blütenblätter sind. Sie ragen dann vorne aus der Blüte heraus. Die Blütezeit ist der Vorfrühling bis Spätfrühling. Eine für den Steingarten geeignete Sorte ist die Mininarzisse Narcissus minor

2. Großkronige
Narzissen

Die Krone der Einzelblüten entspricht etwa 1/3 der Blüte. Die Petalen sind aber gerade noch bedeckt. Die Blütezeit ist der Frühling

3. Kurzkronige
Narzissen

Die meist einzelstehenden Blüten haben Kronen, die nicht länger als 1/3 der Petalen sind. Die Blütezeit ist der Frühling bis Frühsommer

4. Gefüllte
Narzissen

Meist einzelne, gefüllte oder halbgefüllte große Blüten. Die Krone ist in viele Blättchen aufgelöst. Einige blühen in Büscheln mit 4 oder mehr Blüten. Die Blütezeit ist der Frühling bis Frühsommer Eine für den Steingarten geeignete Art ist Narcissus "Rip van Winkle"

5. Triandrus
Gruppe

Nickende Blüten mit kurzen, bisweilen geradstieligen Krönchen die schmale zurückgebogene Petalen haben. Meist 3-6 Blüten am Stängel. Die Blütezeit ist der Frühling

6. Cyclamineus
Gruppe

1-2 Blüten pro Stiel. Die Krone ist bisweilen angesetzt und länger als bei Gruppe 5. Die Petalen sind schmal, spitz und zurückgebogen. Die Blütezeit ist der Vorfrühling bis Spätfrühling

7. Jonquillen
Gruppe



Süß duftende Blüten mit zwei und mehr Blüten am Stiel. Sie sind kurzkronig und die Petalen sind flach und ziemlich breit und rundlich. Die Blütezeit ist der Frühling. Für den Steingarten geeignete Arten sind die Narcissus jonquilla 'Suzy' und die Narcissus jonquilla 'Simplex'

8. Tazetten
Gruppe

Kleine duftende Büschel von bis zu 12 Blüten je Stiel. Die Kronen sind klein, meist gerade. Die Petalen sind breit, meist spitzig. Die Blütezeit ist der Frühling oder der Spätherbst.

9. Poeticus
Gruppe

Blüten mit kleiner farbiger Krone und leuchtend weißen Petalen. 1-2 Blüten pro Stiel, die meist süß duften. Die Blütezeit ist der Frühling bis Frühsommer

10. Wilde
Narzissen

Meist einzelne Blüten. Sie variieren von winzigen Reifrocknarzissen mit trichterförmigen, geränderten Bechern bis zu stattlichen Trompetennarzissen. Sie blühen vom Frühherbst bis zum Frühsommer. Zu ihr werden auch die Stammformen von anderen Arten gerechnet.

11. Spaltkronige
Narzissen

Meist Einzelblüten mit einer Krone die zu 1/3 oder länger aufgespaltet ist. Die Kronensegmente sind zurückgebogen und können gefranst sein.

12. verschiedene
Narzissen

Diese Gruppe beinhaltet Hybriden der verschiedensten Zwischenformen der Blüten. Auch Hybriden der Reifrocknarzissen sind hier eingeordnet. Die Blütezeit ist der Frühling



Auf eine Einzelbeschreibung der Pflanzen habe ich verzichtet. Die Pflegehinweise sind aus den Gruppenbeschreibungen ersichtlich.

Narzissenvorschau


Narzissen
Vorschau



Pflanzenliste
Pflanzenliste

Tagebuch
Tagebuch



Postfach

Gästebuch

Steingarten
Menü



Homepage
Menü



zurück