Logo

Logo

Tigerblume

Tigridia pavonia 'Weiß'und 'Rot'


Tigerblume 'Red King'

Tigerblume

Tigerblume



Klasse:  Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Ordnung:  Spargelartige (Asparagales)
Familie: Schwertliliengewächse (Iridaceae)
Gattung:  IsmeneSchwingel (Festuca)
Art:  Tigerblumen


Beschreibung:  (auszugsweise Wikipedia-siehe Quellverweis)
Die Gattung der Tigerblumen gehöhrt zur Familie Schwertliliengewächse (Iridaceae) und ist eine aus Mexico stammende Zwiebelpflanze. Der Name Pfauenlilien findet in manchen Veröffentlichungen auch Verwendung. Tigridia-Arten wachsen als ausdauernde, krautige Pflanzen. Sie bilden Knollen mit einer Umhüllung („Tunika“) als Überdauerungsorgane aus. Mindestens die mittelamerikanischen Arten besitzen nur im Sommer Laubblätter. Die fächerig angeordneten, einfachen Laubblätter sind flach und parallelnervig. Der Blattrand ist glatt.Die Blüten stehen in verzweigten Blütenstände zusammen. Die zwittrigen Blüten sind radiärsymmetrisch und dreizählig. Die Farben der Blütenhüllblätter reichen von weiß über gelb bis orange- oder rosafarben; sie weisen oft Flecken auf (Trivialname!). Sie bilden ein Rhipidium. Es ist nur ein Kreis mit drei fertilen Staubblättern vorhanden. Die Staubfäden sind auf ihrer ganzen Länge verwachsen. Drei Fruchtblätter sind zu einem unterständigen Fruchtknoten verwachsen. Es sind drei freie Griffel vorhanden. Die Arten die früher in der Gattung Rigidella waren werden von Kolibris bestäubt. Es werden dreifächerige Kapselfrüchte gebildet.
Die Blüten blühen leider nur einen Tag. Es bilden sich aber pro Zwiebel bis zu 5 Blüten. Sie erscheinen immer wieder neu aus den Blattachseln.

Pflege:  Die Auspflanzung sollte im Warmhaus oder ab Mai im Freien erfolgen. Der Boden sollte locker sein. Auf gute Drainage ist zu achten. Der Pfanzabstand sollte 10cm betragen und die Pflanztiefe ebenfalls ca.10cm. Anfangs nur wenig gießen, bis die Blätter erscheinen. Jede Woche sollte gedüngt werden. Sie schätzen sonnige, windgeschützte und warme Plätze. Der Boden muss immer einigermaßen feucht gehalten werden, werden die Blätter welk, Gießen stoppen. überwinterung dunkel, trocken, kühl, aber frostfrei. Vermehrung durch Samen oder Brutzwiebeln.
Ich habe durch Selbstbefruchtung dieses Jahr schöne Samenkapseln erhalten. Ich werde noch berichten ob sie aufgegangen sind.


Tigerblume 'Red King'
AZ03
Tigerblume


Tigerblume


Zwiebelpflanzen

Bilder anderer Zwiebeln


Zwiebel
Pflanzen



Bilder
anderer
Zwiebeln



Pflanzenliste
Pflanzenliste

Tagebuch
Tagebuch



Postfach

Gästebuch

Startseite



HP
Menü



zurück