Logo


Logo



Bergsteppeniris

Iris danfordiae


Bergsteppeniris

Bergsteppeniris

Bergsteppeniris




Beschreibung:  Die zu der Familie der Schwertliliengewächsen (Iridaceae) unterteilt sich in Zwiebelpflanzen und rhizombildene Pflanzen. Botanisch werden Zwerg-Iris Arten heute einer eigenen Gattung zugeordnet, der gültige wissenschaftliche Name ist daher Iridodictyum reticulatum, da sie im Gegensatz zum Rhizom der Iris eine Zwiebel als Speicherorgan haben.
Eine etwas empfindliche Art ist die Bergsteppeniris I.danfordiae . Die Pflanze wird nur 5-10cm hoch. Sie trägt im März, manchmal schon im Februar eine gelbe 3-5cm breite Blüte mit grün gefleckten Hängeblättern. Die Domblätter sind auf kleine Borsten reduziert. Die rechteckigen Blätter mit den etwas helleren Spitzen sind zur Blütezeit noch sehr kurz und sehen wie kleine Spieße aus. Sie stecken sich dann nach der Blüte auf ca. 20cm. Die Sorte neigt stark zur Zwiebelteilung. Mann sollte sie deshalb etwas tiefer setzen als die anderen Zwiebeliris. Der Aufwand mit dieser Sorte lohnt sich aber, da sie ja sehr zeitig blüht. Es ist wunderschön anzusehen,wenn die Pflanze im letzten Schnee schon in Blüte steht.

Pflege:  Die Pflanze liebt einen trocknen sonnigen Standort. Die Blüten öffnen sich nur in der vollen Sonne richtig. Im Sommer lieben die Zwiebeliris einen warmen trockenen Platz um auszureifen. Die ist für die Frostfestigkeit wichtig. Die Vermehrung erfolgt im Sommer durch Tochterzwiebeln.


Bergsteppeniris
Bergsteppeniris


Bergsteppeniris



Kleinbleibende Zwergpflanzen






Kleinbleibende
Zwergpflanzen





Pflanzenliste

Pflanzenliste




Tagebuch
Tagebuch



Postfach

Gästebuch

Steingarten
Menü



HP
Menü



zurück