Logo


Logo


Pfingstnelke 'Feuerhexe'

Dianthus gratianopolitanus purpurea


Pfingstnelke 'Feuerhexe'

Pfingstnelke 'Feuerhexe'

Pfingstnelke 'Feuerhexe'


Beschreibung:  Die Pfingst-Nelke (Dianthus gratianopolitanus), auch als Grenobler Nelke oder Felsennägele bezeichnet, gehört zur Familie der Nelkengewächse (Carophyllaceae). Sie gilt in Mitteleuropa als gefährdet und ihre Bestände sind allgemein im Rückgang begriffen.
Es gibt aber schöne Sorten im Handel. Sie sind gut für den Steingarten geeignet.
Eine schöne Sorte ist diese blaublühende Pflanze.

Diese Pfingst-Nelke wächst in dichten Rasen oder locker polsterförmig und erreicht Wuchshöhen zwischen 10 und 20 Zentimetern. Die linealischen, 2 bis 6 Zentimeter langen Blätter sind blaugrün und kahl. Die Stängel sind in der Regel einblütig.
Die Blüten erreichen zwischen 1,5 und 3 Zentimeter im Durchmesser. Die leuchtend roten Kronblätter sind gezähnt und am Schlund sind sie dunkler gefärbt. Die Pfingst-Nelke blüht von Mai bis Anfang Juli.

Pflege:  Sie wächst vor allem auf Felsen und in trockenen Felsspalten, aber auch in Trocken- und Halbtrockenrasen, Steppenheiden sowie in Kiefernwäldern bis in 2200 Meter Höhe. Sie bevorzugt warme, trockene, basenreiche, auch kalkarme, humose, flachgründige Stein- und Felsböden auf Kalk, Dolomit. Wir geben ihr deshalb eine sonnigen trockenen Platz im oberen Bereich des Steingartens. Der Boden sollte leicht kalkhaltig sein. Sie lässt sich gut mit Alpenprimeln vergesellschaften. Vermehrung erfolgt durch Teilung der Polster im Frühjahr.


Pfingstnelke 'Feuerhexe'
Pfingstnelke 'Feuerhexe'


Pfingstnelke 'Feuerhexe'


  Steingartennelken  



Pflanzenliste

Pflanzenliste




Tagebuch
Tagebuch



Postfach

Gästebuch

Steingartenmenü

Homepagemenü


zurück